NC-Simulation
Bearbeitungssimulation

Zunehmend empfiehlt sich, eine NC-Bearbeitung vor dem Probelauf zu simulieren.
Wir unterscheiden
  • Simulation der Bearbeitung aus dem CAM-Baustein heraus
  • Simulation der Bearbeitung auf Basis der endgültigen NC-Programms, so, wie es an die Maschine übertragen werden soll.
NX-CAM zeigt die Bearbeitung unter Einschluss des Werkstückmodells und eines Stilisierten Werkstücker und gibt rasch einen Überblick, ob dem Programmierer Fehler unterlaufen sind.

Die NC-Simulation auf Basis des fertigen NC-Programms kann auch die Darstellung des kompletten Werkzeugs / Werkzeugträgers, der Spannelemente, ggf. kollisionsgefährdeter Komponenten des Maschinenraumes darstellen.

Eine Simulation ist bei aufwendigeren Werkstücken bei der Bohr-Fräs- und Drehbearbeitung zu empfehlen, bei einer 5-achsig simultanen Fräsbearbeitung ist eine Simulation obligatorisch, da das NC-Programm von Ersteller nicht mehr kontrolliert werden kann.

Je nach System beinhaltet die Simulation aber auch Optimierungsstrategien, die den Bearbeitungsablauf zu verkürzen helfen.

Wir beraten den CAM-Fachmann bei der Auswahl des für ihn geeigneten Systems und bieten eine entsprechende Lösung an.

Prüfen und Simulieren mit NX-CAM

Picture: Prüfen und Simulieren mit NX-CAM NX CAM bietet eine integrierte Simulation und Überprüfung, die es Ihnen ermöglicht, Werkzeugwege während der NC-Programmiersitzung zu überprüfen.
Sie können sowohl den Werkzeugweg als auch die Zerspanungsleistung bereits bei der Erstellung von Werkzeugwegen anzeigen.
Picture: Die Simulation der Werkzeugmaschine zeigt die Bewegung der Werkzeugmaschine an, die von der NC-Ausgabe des internen NX-Postprozessors gesteuert wird. Bei der Verarbeitung von G-Codes bewegt sich ein 3D-Modell der Maschine – zusammen mit dem Teil, den Einspannvorrichtungen und den Werkzeugen – genau so, wie sich die reale Werkzeugmaschine bewegen wird.